Endzeit-Einmaleins KTNJ Stöberseite Header

Viele Menschen haben Fragen (und auch Ängste) bezüglich der Endzeit. Es gibt viele, viele Prophezeiungen über die Endzeit in der Bibel. Unser Ziel mit dieser Stöberseite ist es nicht, alle Prophezeiungen und Ereignisse im Detail zu erklären, sondern einen Überblick für Sie darzustellen.

Auf dieser Stöberseite werden wir die Ereignisse der Endzeit weiter für Sie erläutern, häufig gestellte Fragen für Sie beantworten und Ihnen als Jesus-Schäfchen Hoffnung geben, dass Ihr Sie über alles liebender himmlischer Vater mehr als gut beschützt, sich um Sie kümmert und dass Jesus Sie rechtzeitig in den sicheren Himmel entrückt.

Es ist gut und wichtig für uns über die Endzeit zu lernen (warum können Sie hier erfahren), aber es ist genauso gut und wichtig, dass Jesus-Schäfchen keine Angst wegen der Endzeit haben, denn obwohl es in der Welt immer dunkler wird, leuchtet Gottes Licht in und über uns immer heller:

„Mache dich auf, werde licht! Denn dein Licht ist gekommen, und die Herrlichkeit des HERRN ist über dir erstrahlt. Denn wohl bedeckt Finsternis die Erde und Dunkel die Völker, aber über dir strahlt der HERR wie eine Sonne auf, und seine Herrlichkeit wird sichtbar über dir. Völker wallen zu deinem Licht hin und Könige zu dem Glanz, in dem du strahlst.“ (Jesaja 60, 1-3; Menge Bibel)

Viel Spaß beim lesen, lernen und stöbern!

Die Basics - Stöberseite Headers Sections

Die Basics

Ablauf der Endzeit

Es gibt viele, viele Details über die Endzeit in der Bibel. Unser Ziel mit dieser Ablauf-Liste ist es nicht, jedes Detail oder sogar alle Ereignisse zu schildern, sondern einen groben Ablauf für Sie zusammenzustellen. Also, hier ist der grobe zeitliche Ablauf gemäß den Ausführungen in der Bibel:

1. Die Entrückung der Jesus-Schäfchen

Jesus-Schäfchen (also die, die die rettende Hand von Jesus angenommen haben) werden von Jesus in den sicheren Himmel entrückt. Jesus-Schäfchen werden während der Trübsal nicht auf Erden sein.

→ Könnte Sie auch interessieren: Angst vor der Entrückung wegen ungeretteten Geliebten

2. Die Trübsal

Als nächstes wird es in der Menschheitsgeschichte die sogenannte Trübsal geben. Die Trübsal unter der Herrschaft vom Antichristen (politischer Führer der Weltregierung in der Endzeit) und dem Falschen Propheten (religiöser Führer einer Weltreligion) beginnt, wenn im Nahen Osten ein 7-jähriger Friedensvertrag mit Israel geschlossen wird (Daniel 9:27).

3. Das zweite Kommen von Jesus

Am Ende der großen Trübsal wird es laut den Bibel-Prophezeiungen zur Schlacht von Armageddon kommen. Jesus wird zum zweiten Mal auf die Erde kommen und den Antichristen, den Falschen Propheten und die Armeen der Weltregierung besiegen. Antichrist und Falscher Prophet werden in den „Feuersee“ (aka Hölle) geworfen (Offenbarung 19:20); der Teufel selber wird für 1.000 Jahre buchstäblich weggesperrt (Offenbarung 20:2-3).

4. Das 1.000-jährige Reich

Für 1.000 Jahre lebt die Menschheit unter der Führung von Jesus. Während des 1.000-jährigen Reiches herrscht Frieden auf der Erde. Aber damit längst nicht genug. Es ist eine Zeit von Wohlstand, Güte, Glück und geistig-spiritueller Erneuerung und Wachstum auf der Erde wie es sie noch niemals vorher gegeben hat. Warum? Der Teufel ist weggesperrt und Jesus herrscht.

5. Der Teufel wird freigelassen

Am Ende des 1.000-jährigen Reiches wird der Teufel noch einmal für kurze Zeit freigelassen. Und obwohl die Menschen für tausend Jahre in den herrlichen Zuständen ohne Sünde leben konnten, fallen wieder Menschen auf die lügenhaften Einflüsterungen des freigelassenen Teufels herein und ziehen gegen Jesus, der in Jerusalem seinen Amtssitz hat, in den Krieg. Sie werden alle auf übernatürliche Weise durch Jesus besiegt und vernichtet. Aber Jesus-Schäfchen müssen keine Angst haben, denn kein Jesus-Schäfchen verliert seine Errettung — auch nicht am Ende vom 1.000-jährigen Reich.

Danach kommt der Teufel in den Feuersee, wo bereits Antichrist und Falscher Prophet bei lebendigem Leib leiden und schreien (Offenbarung 19:20).

6. Der große weiße Thron

Danach dann werden Menschen vor den Großen Weißen Thron von Gott zitiert (Offenbarung 20:11-15). Alle Menschen? Nein, die Schäfchen von Jesus, also Menschen, die ihren Glauben auf Jesus als ihren Retter gelegt haben, müssen nicht vor den Großen Weißen Thron. Der Große Weiße Thron ist laut Bibel das endgültige Gericht für alle, die Gott und Jesus und deren hilfreiches Angebot der Errettung zu ihren Lebzeiten abgelehnt haben.

Bei Gericht mag man denken, daß dort noch eine Art Verhandlung stattfinden würde. Aber nein, vor dem Großen Weißen Thron wird den Menschen „nur“ begründet, warum sie für die Ewigkeit in den Feuersee (aka Hölle) müssen. Das macht die Sache noch schlimmer, weil jeder einzelne Mensch sieht, daß ihm gerecht geschieht, weil er Gott und Jesus abgelehnt hatte.

→ Könnte Sie auch interessieren: Warum sollen wir über die Endzeit lernen?

Ablauf der Endzeit

Helfen Sie mit

Wussten Sie, dass Keine Tricks – nur Jesus von der finanziellen Unterstützung unserer Leser abhängig ist? Wir können Seiten wie diese kostenlos anbieten dank der Unterstützung unserer Leser und Leserinnen. Wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie hier mehr erfahren.

Diesen Monat liegen wir momentan bei 17% von unserem monatlichen finanziellen Ziel.

*Wir sind kein Verein und keine gemeinnützige Organisation. Wir stellen keine Spendenquittungen aus. Wir bitten aber um Ihre finanzielle Unterstützung für unser Bemühen, Gottes Wort zu verbreiten.

Bibelverse -Stöberseite Headers Sections

Bibelverse über die Endzeit

Es gibt viele Bibelstellen über die Endzeit und die zusammenhängende Ereignisse. Hier haben wir ein paar dieser Bibelstellen für Sie aufgeführt.

Lukas 21, 28

„Wenn diese Dinge zu geschehen beginnen, richtet euch auf und fasst Mut (wörtlich: „und erhebt eure Köpfe“), denn dann ist eure Erlösung nahe.«“ – Jesus (Neue Genfer Übersetzung)

1. Korinther 15, 51-53

Über die Entrückung:

„Seht (oder: Wisset wohl), ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wohl aber werden wir alle verwandelt werden, (und zwar) im Nu, in einem Augenblick, beim letzten Posaunenstoß; denn die Posaune wird erschallen, und sofort werden die Toten in Unvergänglichkeit auferweckt werden, und wir werden verwandelt werden.

Denn dieser vergängliche Leib muß die Unvergänglichkeit anziehen, und dieser sterbliche Leib muß die Unsterblichkeit anziehen.“ (Menge Bibel)

1. Thessalonicher 4, 14-18

Über die Entrückung:

„Denn so gewiß wir glauben, daß Jesus gestorben und auferstanden ist, ebenso gewiß wird Gott auch die Entschlafenen durch Jesus mit ihm zusammen (den gleichen Weg) führen. Denn das sagen wir euch aufgrund eines Wortes des Herrn: Wir, die wir leben, die wir bis zur Ankunft (oder: Wiederkunft) des Herrn übrigbleiben, werden vor den Entschlafenen nichts voraushaben.

Denn der Herr selbst wird, sobald sein Weckruf ergeht, sobald die Stimme des Engelfürsten erschallt und die Posaune Gottes ertönt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus (oder: die in Christus Verstorbenen) werden zuerst auferstehen; darauf werden wir, die wir noch leben und übriggeblieben sind, zusammen mit ihnen auf Wolken dem Herrn entgegen in die Luft entrückt werden; und alsdann werden wir allezeit (= für immer) mit dem Herrn vereinigt sein. So tröstet euch also untereinander mit diesen Worten!“ (Menge Bibel)

Die 7-jährige Trübsal in der Bibel

Wir finden in den Kapiteln 4 – 19 der Offenbarung die detaillierte Beschreibung, was sich alles während der Trübsal hier auf der Erde abspielen wird.

Matthäus 24, 27, 29-31

Über das Zweite Kommen von Jesus:

„Denn wenn der Menschensohn wiederkommt, wird es sein, wie wenn der Blitz im Osten aufzuckt und bis zum Westen hin leuchtet. … 

Unmittelbar nach jener Zeit der Not wird sich die Sonne verfinstern, und der Mond wird nicht mehr scheinen. Die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte des Himmels werden aus dem Gleichgewicht geraten.

Und dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen, und alle Völker der Erde werden jammern und klagen; sie werden den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf den Wolken des Himmels kommen sehen.

Er wird seine Engel mit mächtigem Posaunenschall aussenden, und sie werden seine Auserwählten aus allen Himmelsrichtungen zusammenbringen, von einem Ende des Himmels bis zum anderen.“ (Neue Genfer Übersetzung)

Offenbarung 20, 1-6

Über das 1.000-jährige Reich:

„Dann sah ich einen Engel aus dem Himmel herabkommen, der den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand hatte.

Er ergriff den Drachen, die alte Schlange – das ist der Teufel und der Satan –, legte ihn auf tausend Jahre in Fesseln, warf ihn in den Abgrund, verschloß den Eingang und brachte über ihm ein Siegel an, damit er die Völker nicht mehr verführe, bis die tausend Jahre zu Ende sind; danach muß er auf kurze Zeit noch einmal freigelassen werden.

Dann sah ich Thronsessel (aufgestellt), auf die sich (Richter) setzen; und es wurde ihnen das Gericht übertragen. Dann sah ich die Seelen derer, die wegen des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen enthauptet worden waren und die das Tier und sein Bild nicht angebetet und das Malzeichen an Stirn und Hand nicht angenommen hatten; sie wurden wieder lebendig und herrschten als Könige zusammen mit Christus tausend Jahre lang.

Die übrigen Toten aber lebten bis zum Ablauf der tausend Jahre nicht wieder auf. Dies ist die erste Auferstehung: selig und heilig ist, wer an der ersten Auferstehung Anteil hat! Über diese hat der zweite Tod keine Gewalt, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und die tausend Jahre hindurch zusammen mit ihm herrschen.“ (Menge Bibel)

Offenbarung 20, 11-15

Über den großen weißen Thron: 

„Weiter sah ich einen großen weißen Thron und den, der auf ihm saß; vor dessen Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es fand sich keine Stätte mehr für sie.

Und ich sah die Toten, die Großen wie die Kleinen, vor dem Throne stehen, und Bücher wurden aufgetan; dann wurde noch ein anderes Buch aufgeschlagen, nämlich das Buch des Lebens, und die Toten wurden aufgrund dessen gerichtet, was in den Büchern geschrieben stand, (nämlich) nach ihren Werken.

Und das Meer gab die Toten zurück, die es barg, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten heraus, die sich in ihnen befanden, und sie wurden alle nach ihren Werken gerichtet; hierauf wurden der Tod und das Totenreich in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, nämlich der Feuersee; und wenn jemand nicht im Buch des Lebens verzeichnet gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen.“ (Menge Bibel)

Offenbarung 21, 1-4

Über eine Ewigkeit mit Gott:

„Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde waren verschwunden, und auch das Meer ist nicht mehr da.

Und ich sah die heilige Stadt, ein neues Jerusalem, aus dem Himmel herabkommen von Gott her, ausgestattet wie eine für ihren Bräutigam geschmückte Braut.

Dabei hörte ich eine laute Stimme aus dem Himmel rufen: »Siehe da, die Hütte Gottes ist bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein; ja, Gott selbst wird unter ihnen sein und wird alle Tränen aus ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, und keine Trauer, kein Klaggeschrei und kein Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.«“ (Menge Bibel)

Neu KTNJ YouVersion Bibellesepläne
FAQ - Stöberseite Headers Sections

Hier haben wir häufig gestellt Fragen zum Thema Endzeit für Sie zusammengestellt und Biblisch-basiert beantwortet.

Entrückung

Was ist die Entrückung?

Jesus wird in unserem Himmel erscheinen und alle – die Lebendigen wie die Toten, die an ihn als ihren Retter und Herrn glaub(t)en, zu sich in den Himmel rufen. Nicht in unseren sichtbaren Himmel mit den Wolken; auch nicht in den Himmel mit den Sternen und Planeten und Sonnen, sondern in den sog. dritten Himmel, dort wo Gott und Jesus leben.

Was passiert bei der Entrückung?

Bei der Entrückung werden alle Jesus-Schäfchen in den sicheren Himmel geholt und mit einem für die Ewigkeit tauglichen Körper ausgestattet.

Erster Schritt bei der Entrückung
Im Moment der Entrückung erfolg zuerst die Wiederauferstehung der Toten: „… die Toten in Christus (oder: die in Christus Verstorbenen) werden zuerst auferstehen“ (1. Thessalonicher Kapitel 4, Vers 16; Menge Bibel) Die Toten, die zu ihren Lebzeiten Jesus als ihren Retter angenommen haben, leben bei Gott und Jesus im Himmel; mit einem spirituellen Körper. Bei der Entrückung erhalten sie einen neuen, für die Ewigkeit geeigneten Körper.

Zweiter Schritt bei der Entrückung
Nachdem die Verstorbenen ihren neuen, für die Ewigkeit geeigneten Körper erhalten haben, erhalten die Menschen, die zum Zeitpunkt der Entrückung noch auf der Erde leben, ebenfalls einen neuen, für das Leben in der Ewigkeit geeigneten Körper. Es erfolgt die Wiedervereinigung der Verstorbenen und der Lebenden (die entrückt werden) mit Jesus: „… alsdann werden wir allezeit (oder: für immer) mit dem Herrn vereinigt sein.“ (1 Thessalonicher Kapitel 4, Vers 17; Menge Bibel) Wer auf Erden zum Zeitpunkt der Entrückung lebt, stirbt nicht, sondern sein Körper wird in einem Augenblick erneuert; der vergängliche irdische Leib wird durch den unverwüstlichen Leib ersetzt. 

Wann findet die Entrückung statt?

Wann die Entrückung stattfindet weiß kein Mensch. Sie wird erfolgen, wenn Gott es für angemessen ansieht. Wir verlassen uns wie bei allem glaubend voller Vertrauen darauf, daß Gott es mehr als gut für uns Menschen macht, denn er hat nur Pläne des Heils für uns (Jeremia 29:11).

Die Bibel ist da eindeutig klar: Gott nennt uns nicht das Datum der Entrückung. Und nirgendwo werden wir in Gottes Wort dazu aufgefordert, uns aufzumachen, den Zeitpunkt der Entrückung auszurechen.

  • „Euch kommt es nicht zu, Zeiten und Fristen (= Zeit und Stunde) zu wissen, die der Vater vermöge seiner eigenen Machtvollkommenheit festgesetzt hat.“ (Jesus in Apostelgeschichte Kapitel 1, Vers 7; Menge Bibel)
  • „Was aber die Zeit und die Stunde betrifft, so bedürft ihr, liebe Brüder, darüber keiner schriftlichen Belehrung; ihr wißt ja selber genau, daß der Tag des Herrn so kommt wie ein Dieb in der Nacht.“ (1. Thessalonicher Kapitel 5, Verse 1-2; Menge Bibel)
  • „Von jenem Tage aber und von jener Stunde hat niemand Kenntnis, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern ganz allein der Vater.“ (Matthäus Kapitel 24, Vers 36; Menge Bibel)

Nur Gott kennt das Datum der Entrückung.

Ist die Entrückung vor, während oder nach der 7-jährigen Trübsal?

Bevor die Schrecknisse der Endzeit hier auf der Erde unter der Weltregierung des vom Teufel geführten Antichristen so richtig losgehen, holt Jesus seine Schäfchen im Moment der Entrückung rechtzeitig in den sicheren Himmel.

Es ist schwer vorstellbar, daß Gott die Schäfchen seines Sohnes Jesus durch die schrecklichen Ereignisse der Endzeit gehen lassen würde. Ab dem Moment, wo man Jesus als seinen Retter und Herrn angenommen hat, sind einem alle Sünden vergeben und man gehört als Tochter oder Sohn zur Familie und geht nicht mehr verloren (Johannes 17:24). Und man kann alle Segnungen von Gott genießen.

Wer seinen Glauben auf Jesus als seinen Retter und Herrn gelegt hat, ist in den Augen von Gott gerecht. Und Gott läßt seine Gerechten nicht in der Trübsal leiden. Noah wurde vor der Sintflut gerettet. Und im Fall von Sodom & Gomorra sagte Gott Abraham zu, daß er keine Unschuldigen leiden lassen würde.

In der Offenbarung, dem letzten Buch der Bibel, sagt Jesus denjenigen, die ihren Glauben auf ihn als ihren Retter und Herrn gelegt haben, zu: „Weil du das Wort vom standhaften Warten auf mich bewahrt hast, will auch ich dich bewahren aus der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, um die Bewohner der Erde zu versuchen.“ (Jesus in Offenbarung Kapitel 3, Vers 10; Menge Bibel)

Wie lange dauert die Entrückung?

Bei der Entrückung schweben wir nicht langsam von der Erde in den Himmel, sondern: „im Nu, in einem Augenblick“ (1. Korinther Kapitel 15, Vers 52; Menge Bibel) findet die Entrückung statt.

Muss man vor der Entrückung Angst haben?

Als Jesus-Schäfchen brauchen wir vor der Entrückung keinerlei Angst haben. Die Entrückung ist ein Geschenk Gottes an uns, denn er holt uns vor der schrecklichen, 7-jährigen Trübsal in den sicheren Himmel, damit wir nicht all die Ereignisse dieser Zeit miterleben müssen.

Was tun wenn man vor der Entrückung Angst hat?

Sie müssen sich nicht schämen, wenn Sie (noch) vor der Entrückung Angst haben. Auch hier kann und will (!) Gott Ihnen helfen.

Bitten Sie den Heiligen Geist um Hilfe. Das könnte sich zum Beispiel so anhören…

Heiliger Geist, du bist mein mächtiger Helfer. Ich weiß, dass ich keine Angst vor der Entrückung haben muss, denn in dem Moment der Entrückung holt mich mein lieber Jesus in den sicheren Himmel. Aber ich habe noch Angstgedanken. Bitte nimm mir diese Angst weg und hilf mir zu erkennen wie toll die Entrückung ist. Hilf mir, dass ich mich darauf freue und mein Leben hier auf Erden so lebe, dass ich vor der Entrückung noch viel für Gott schaffen kann. Im Namen von Jesus. Amen.

→ Könnte Sie auch interessieren: Angst vor der Entrückung wegen ungeretteten Verwandten

Trübsal

Wo sind die Jesus-Schäfchen während der Trübsal?

Als allererstes möchte ich Ihnen die Angst nehmen, dass Sie — als Jesus-Schäfchen — die Trübsal hier auf Erden miterleben. Dieser Gedanke deckt sich nicht mit der Bibel. Nein, Jesus rettet seine Jesus-Schäfchen rechtzeitig vor der Trübsal in den sicheren Himmel. 

Gott hat Noah und die Seinen vor der Sintflut gerettet.
Gott hat Lot und die Seinen vor der Zerstörung von Sodom & Gomorra gerettet.
Glauben Sie, daß Gott dann uns, die durch seinen Sohn heilig geworden sind, durch die siebenjährige Trübsal gehen lassen würde…?! Niemals. Gott wird uns rechtzeitig durch die Entrückung in den sicheren Himmel holen.

In der Bibel steht:

“denn uns hat Gott nicht für das Zorngericht bestimmt, sondern dazu, daß wir die Rettung durch unsern Herrn Jesus Christus erlangen” (1 Thessalonicher 5:9; Menge Bibel)

Gott hat uns _nicht_ für das Gericht seines Zorns bestimmt, welches in den 7 Jahren der Endzeit hier unten auf der Erde stattfinden wird. Wir schauen aus dem Himmel zu.

Was passiert während der Trübsal?

Was sich in der 7-jährigen Endzeit, besonders in den letzten 3,5 Jahren davon, auf der Erde abspielen wird, ist mit nichts zu vergleichen, was jemals in der Menschheitsgeschichte aufgetreten ist.

Der während der Trübsal herrschende Weltdiktator / Antichrist ist durch und durch vom Teufel geführt. 

Es hat schon seinen Grund, warum Jesus sagt(e):

„Denn es wird eine Not herrschen, wie es sie von Beginn der Welt an bis heute nicht gegeben hat und wie es sie danach auch nie mehr geben wird.“ (Matthäus Kapitel 24, Vers 21; Neue Genfer Übersetzung)

Auch durch den Propheten Daniel läßt Gott uns wissen, wie wirklich schrecklich die letzten Jahre vor dem zweiten Kommen von Jesus sein werden: „… es wird eine Zeit der Bedrängnis eintreten, wie noch keine dagewesen ist, seitdem es Völker gibt…“ (Daniel Kapitel 12, Vers 1; Menge Bibel)

Wir finden in den Kapiteln 4 – 19 der Offenbarung die detaillierte Beschreibung, was sich alles während der Trübsal hier auf der Erde abspielen wird. In der Offenbarung lesen wir über die 7 Siegel, die 7 Trompeten und die 7 Schalen. 

Wie können Sie sicher stellen, dass Sie während der Trübsal nicht hier auf Erden sind?

Es spricht einiges dafür, daß die jetzt lebende Generation jene sein wird, in der dies alles geschehen wird. Seitdem im Jahre 1948 die Gründung vom Staat Israel erfolgte und die Juden wieder in dem ihnen von Gott zugesagten Land leben, tickt Gottes prophetische Uhr wieder. Wer nach 1948 geboren wurde (und vorher nicht eines natürlichen Todes stirbt) hat also große bis größte Aussichten, daß dies alles in seinem Leben geschehen wird.

Wo sind wir bei alledem? Diejenigen, die all ihren Glauben auf Jesus gelegt haben, werden vor dem Beginn der Trübsal von Jesus in den sicheren Himmel entrückt. Sie schauen vom Himmel auf die Erde, wenn hier buchstäblich der Vorgeschmack auf die Hölle ausbricht.

Wer das nicht getan hat, wird durch die Schrecknisse der Trübsal gehen müssen. Haben diese Menschen noch Hoffnung auf Rettung? Ja, aber sie werden, wenn sie sich unter der Herrschaft des Antichristen zu Jesus bekennen, verfolgt und geköpft werden. 

Sind Sie schon sicher, dass Sie bei der Entrückung mit dabei sein werden? Es ist so einfach. Sie „müssen“ einfach nur das herrliche Geschenk der Errettung durch Jesus annehmen.

Und: Lassen Sie uns — vom Heiligen Geist geführt und durch Gottes herrliche Gnade — unseren Mitmenschen von Jesus erzählen. Sie wissen nicht, wem Sie da vielleicht noch vor der Entrückung einen riesen Gefallen mit tun.

Das 1.000-jährige Reich

Was ist das 1.000-jährige Reich?

Während des 1.000-jährigen Reiches herrscht Frieden auf der Erde. Aber damit ist längst nicht genug. Es ist eine Zeit von Wohlstand, Güte, Glück und geistig-spiritueller Erneuerung und Wachstum auf der Erde wie es sie noch niemals vorher gegeben hat. Warum? Der Teufel ist weggesperrt.

Wo ist der Teufel während des 1.000-jähriges Reiches?

Der Teufel und sein Dämonenheer als die großen Verführer der Menschheit sind weggesperrt. Weggesperrt? Ja, nach der Schlacht von Armageddon, in welcher Jesus den Sieg über alles Böse davon trägt, kommen der Antichrist und der falsche Prophet (religiöser (Ver)Führer, der eine Weltreligion ohne Jesus etabliert hatte und die Menschheit dazu verführt hatte, den Antichristen als Gott anzubeten) in die Hölle.

„Doch das Tier (gemeint ist der Antichrist; Anm. von mir) wurde gefangen genommen und mit ihm der falsche Prophet, der im Auftrag des Tieres all die Aufsehen erregenden Wunder getan und auf diese Weise die Menschen dazu verführt hatte, sich das Kennzeichen des Tieres anbringen zu lassen und sein Standbild anzubeten. Beide – das Tier und der falsche Prophet – wurden bei lebendigem Leib in den Feuersee geworfen, der mit brennendem Schwefel gefüllt ist.“ (Offenbarung Kapitel 19, Vers 20; Neue Genfer Übersetzung)

Der Teufel kommt noch nicht in die Hölle, sondern wird zunächst „nur“ weggesperrt:

„Er (ein Engel; Anm. von mir) packte den Drachen, die Schlange der Urzeit, die auch Teufel oder Satan genannt wird, fesselte ihn und warf ihn für tausend Jahre in den Abgrund. Den Eingang zum Abgrund verschloss und versiegelte er, sodass der Satan die Völker nicht mehr verführen konnte, bis die tausend Jahre vorüber waren. Danach – so ist es von Gott bestimmt – wird er nochmals für kurze Zeit freigelassen werden.“ (Offenbarung Kapitel 20, Verse 2 – 3; Neue Genfer Übersetzung)

Während des 1.000-jährigen Reiches regiert Jesus die Welt von Jerusalem aus.

Können Jesus-Schäfchen ihre Errettung am Ende des 1.000-jährigen Reiches verlieren?

Wenn Sie durch Jesus gerettet sind, kann Sie nichts und niemand mehr aus seiner starken Hand entreißen. Wenn der Teufel Menschen verführt gegen Jesus in die Schlacht zu ziehen, sind dabei keine Jesus-Schäfchen dabei. Also, auch am Ende des 1.000-jährigen Reiches können Jesus-Schäfchen nicht ihre Errettung verlieren. 

KTNJ Podcast bei Spotify

Hat Ihnen diese Stöberseite gefallen?

Wir können Seiten wie diese kostenlos anbieten dank der Unterstützung unserer Leser und Leserinnen. Wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie hier mehr erfahren.

*Wir sind kein Verein und keine gemeinnützige Organisation. Wir stellen keine Spendenquittungen aus. Wir bitten aber um Ihre finanzielle Unterstützung für unser Bemühen, Gottes Wort zu verbreiten.