Der Teufel, der alte Lügner, macht heute noch das, was er schon bei unseren Vorfahren Adam und Eva gemacht hat, nämlich die wahre Identität von uns Menschen durch negative Gedanken des Zweifels zu torpedieren. Einer der Zweifel-Gedanken, die er streut, ist beispielsweise, daß er Menschen die Ansicht vorschlägt, sie seien zu unbedeutend. Gott würde sie nicht lieben und nicht haben wollen. Das ist natürlich — wie alles vom Teufel — falsch. Gott liebt _jeden_ Menschen; und Gott will _jeden_ Menschen gerettet wissen.

„Sehet zu, daß ihr keinen von diesen Kleinen geringschätzt! Denn ich sage euch: Ihre Engel (= Schutzengel) im Himmel schauen allezeit das Angesicht meines himmlischen Vaters. [Denn der Menschensohn ist gekommen, das Verlorene zu retten.]« (Jesus in Matthäus Kapitel 18, Verse 10-11; Menge Bibel 1939)

Wenn von ‚Kleinen‘ die Rede ist, dann sind damit nicht nur Kinder gemeint, sondern die Schwachen generell, also auch Erwachsene. ‚Kleinen‘ kann man in diesem Zusammenhang vielleicht am besten verdeutlichend auch mit ‚geringen Leuten‘ übersetzen.

Wenn Sie also heute denken, Sie seien für Gott und Jesus vielleicht zu unbedeutend, oder Sie hätten es nun garantiert verbaut und mit Gott und Jesus versiebt, dann hegen & pflegen Sie solche falschen Gedanken nicht. Solche Gedanken kommen niemals von Gott, der Sie liebt, sondern werden Ihnen immer vom Teufel, der Sie hasst, eingestreut.

Kein Mensch, auch nicht Sie, auch nicht ich, niemand ist für Gott gering. Gott „möchte, dass jeder gerettet wird und die Wahrheit erkennt“ (1. Timotheus Kapitel 2, Vers 4; Neues Leben Bibelübersetzung, Holzgerlingen 2002)

Noch nicht so ganz überzeugt? Macht nichts. Hier noch ein wenig mehr Zusicherung von Gott: „Was meint ihr wohl? Wenn jemand hundert Schafe besitzt und eins von ihnen sich verirrt: wird er da nicht die neunundneunzig auf den Bergen zurücklassen und hingehen, um das verirrte zu suchen? Und wenn es ihm gelingt, es zu finden, wahrlich ich sage euch: Er freut sich über dieses (eine) mehr als über die neunundneunzig, die sich nicht verirrt hatten. Ebenso ist es auch der Wille eures himmlischen Vaters, daß keiner von diesen Kleinen verlorengehen soll.“ (Jesus in Matthäus Kapitel 18, Verse 12 – 14; Menge Bibel 1939)

Genießen Sie diesen Tag in der Gewißheit von Gottes Liebe für Sie. Gott kümmert und sorgt sich um Sie.