Hundertfacher Segen von  Jesus

Während Hiob „nur“ zweifachen Segen erhielt (Hiob 42:10), haben wir es mit Jesus viel besser. Jesus will uns hundertfach segnen. Und zwar materiell, wie auch spirituell: „Niemand hat Haus oder Brüder und Schwestern oder Mutter, Vater und Kinder oder Äcker um meinetwillen und um der Heilsbotschaft willen verlassen, ohne daß er hundertmal Wertvolleres (wieder) empfängt, nämlich schon jetzt in dieser Zeitlichkeit Häuser, Brüder und Schwestern, Mütter, Kinder und Äcker (wenn auch) inmitten von Verfolgungen und in der künftigen Weltzeit ewiges Leben.“ (Jesus in Markus Kapitel 10, Verse 29-30; Menge Bibel)

Kein Segen mehr in der Ewigkeit?

Fällt Ihnen auf, daß Jesus davon spricht, daß wir „schon jetzt in dieser Zeitlichkeit (…) (wenn auch) inmitten von Verfolgungen“ gesegnet werden (Markus 10:30), aber wenn er von der Ewigkeit spricht, daß da nix mehr mit Segen ist, sondern nur ewiges Leben: „und in der künftigen Weltzeit ewiges Leben.“ (Markus 10:30)?

Das wäre ja was, wenn wir im vollkommenen Gottesreich nicht im umfassenden Segen leben würden…

Der Teufel „kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.“ (Jesus in Johannes Kapitel 10, Vers 10)

Die gesamte Schöpfung hat Gott für uns gemacht, damit wir sie genießen

Wenn Jesus „nur“ vom ewigen Leben in der künftigen Welt spricht, so bedeutet das nicht, daß wir nicht mehr als reichlich gesegnet in der Ewigkeit leben werden. Denn zu dem Zeitpunkt ist der Teufel für alle Ewigkeit in der Hölle weggesperrt (Offenbarung 20:10). Es gibt nix und niemanden mehr, der uns etwas stehlen könnte. Will sagen, unser gesamtes Leben in der Ewigkeit ist ein einziger, niemals mehr endender Segen.