So viele Menschen werden von Pessimismus, Angst vor der Zukunft und Dunkelheit geplagt, weil sie nicht an ein Leben nach dem irdischen Tod glauben. Hektisch hecheln sie durch die paar Jahrzehnte, weil sie glauben, sie hätten sonst nichts. Wer nur seinen Körper hat, ist arm dran, wenn er stirbt, denn er verliert dann ja alles • Schöner Mist… aber: Das Ziel unseres Körpers ist das Grab

Wie anders, wer an Jesus und seine Heilsbotschaft glaubt. Denn Jesus hat mit seiner Wiederauferstehung vom Tod den Tod besiegt. „und um alle die in Freiheit zu setzen, die durch Furcht vor dem Tode während ihres ganzen Lebens in Knechtschaft gehalten wurden.“ (Hebräer Kapitel 2, Vers 15; Menge Bibel)

„Ich bin die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, wenn er auch stirbt, und wer da lebt und an mich glaubt (= im Leben an mich glaubt), wird in Ewigkeit nicht sterben! Glaubst du das?“ (Jesus in Johannes Kapitel 11, Verse 25-26; Menge Bibel)

Wir wissen glaubend, daß wir unsterblich sind. Wissenschaft, die nicht an Gott glaubt, versucht, die Unsterblichkeit durch eigene Anstrengung zu erreichen – natürlich immer erfolglos, wie wir aus der Bibel wissen.