Der Mensch kann sich so schwer vorstellen, dass er bedingungslos von Gott und Jesus geliebt wird. Hier auf der Erde sind wir es gewohnt, dass wir erst etwas leisten müssen, damit wir geliebt werden. Und dass wir, damit wir weiterhin geliebt werden wollen, auch durchgehend etwas leisten müsssen. Die Liebe von Gott für uns ist ganz anders. Sie ist nicht an irgendwelche Bedingungen geknüpft.

Gott hat uns nicht für das Gericht seines Zorns bestimmt, sondern dafür, dass wir durch Jesus Christus, unseren Herrn, das Heil erlangen. Er ist für uns gestorben, damit wir vereint ihm ihm leben…“ (1 Thessalonicher Kapitel 5, Verse 9 – 10)

Kann das sein?
Sie glauben es besser, denn das ist das herrliche Wesen von Gott. Sinnen Sie (ich mag nicht ´meditieren´ schreiben, weil der Begriff durch fernöstliche Heilslehren belegt ist) über diese gigantische Liebe von Gott für Sie nach, die an keinerlei Bedingungen geknüpft ist.

Sagen Sie: Gottes Liebe für mich ist an keinerlei Bedingungen geknüpft.

„Nein, in dem allem (= in allen diesen Nöten) siegen wir weitaus (oder: überlegen) durch den, der uns geliebt hat. Denn ich bin dessen gewiß, daß weder Tod noch Leben, weder Engel noch Gewalten (= Geisterfürsten), weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges noch irgendwelche Mächte, weder Höhe noch Tiefe (d.h. Himmel noch Unterwelt) noch sonst irgendetwas anderes Geschaffenes imstande sein wird, uns von der Liebe Gottes zu scheiden, die da ist in Christus Jesus, unserm Herrn.“
(Römer Kapitel 8, Verse 37-39; Menge Bibel, 1939)


Kennen Sie schon unsere aktuellen KTNJ eBooks?


Genießen Sie Gottes Liebe + Gnade.
Und lassen Sie sich davon mehr und mehr verändern

Wollen Sie sich abstrampeln, damit Gott Sie liebt?
Gott liebt Sie. Und Gott hat Sie bereits geliebt, als Sie noch ein Sünder waren. „Gott aber beweist seine Liebe zu uns dadurch, daß Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.“ (Römer 5:8)

  • Strampeln Sie sich nicht ab, sondern fangen Sie an, Gottes gewaltige und unverdiente Liebe für Sie zu genießen.
  • Je mehr Sie über Gottes Liebe für Sie nachdenken, desto mehr fließt diese Sie umfassend zum Guten verändernde Liebe in Ihr Denken, Ihr Verhalten und Ihr Leben.
  • Fangen Sie an, Ihr Verhältnis zu Gott auf die unverdiente Gnade, die Gott Ihnen schenkt, zu basieren und nicht auf Ihre Werke, nicht auf das, was Sie zu tun. Ihr Tun wird in dieser Welt niemals perfekt werden; die Liebe und Gnade von Gott für Sie ist umfassend perfekt. Schauen Sie auf Ihren perfekten Gott; schauen Sie nicht auf Ihre unperfekten Werke.

Lesen Sie auch in diesem Zusammenhang: Wann ist ein Geschenk kein Geschenk mehr?

„So wollen wir denn mit freudiger Zuversicht zum Thron der Gnade hinzutreten, um Barmherzigkeit zu empfangen und Gnade zu finden zu rechtzeitiger Hilfe (d.h. so daß wir Hilfe zu rechter Zeit finden).“ (Hebräer Kapitel 4, Vers 16; Menge Bibel, 1939)

Gute Werke und Gehorsam sind Folge Ihrer Errettung, keine Bedingung für Ihre Errettung und Ihr ungetrübtes Verhältnis zu Ihrem himmlischen Vater.

KTNJ UNTERSTÜTZUNG
Keine Tricks – nur Jesus ist von der finanziellen Unterstützung unserer Leser abhängig.
Diesen Monat liegen wir bei 34% von unserem Ziel.
Wenn auch Sie unsere Arbeit mit Ihrem Geldgeschenk unterstützen möchten, sagen wir Danke!
Hier können Sie mehr erfahren.

*Wir sind kein Verein und keine gemeinnützige Organisation. Wir stellen keine Spendenquittungen aus. Wir bitten aber um Ihre finanzielle Unterstützung für unser Bemühen, Gottes Wort zu verbreiten.