Was ist mit Jesus-Schäfchen, die im Moment ihrer Annahme von Jesus als ihrem Retter den Heiligen Geist erhalten haben, die aber weiterhin immer wieder mal sündigen? Verlieren die den Heiligen Geist? Verläßt der Heilige Geist ein Jesus-Schäfchen, wenn es sündigt? Nein. Denn wenn dem so wäre, daß uns der Heilige Geist verläßt, wenn wir mal sündigen, dann wäre jedes Jesus-Schäfchen wegen seiner Sünden verloren. Denn: „Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein.“ (Römer 8:9)

Aber wir gehören, wenn wir glaubend Jesus als unseren Retter, der uns für immer mit Gott versöhnt hat, annehmen, als Tochter oder Sohn zur Familie Gottes. Da gibt es kein Vertun mehr. Da gibt es kein kleingedrucktes Aber. Gerettet ist gerettet.

Glauben Sie also Ihrem Jesus; der drückt es so aus: „Meine Schafe hören auf meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach; und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in alle Ewigkeit nicht umkommen (oder: verlorengehen), und niemand wird sie meiner Hand entreißen. Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alle, und niemand vermag sie der Hand meines Vaters zu entreißen.“ (Jesus in Johannes Kapitel 10, Verse 27-29; Menge Bibel, 1939)

„Alles, was der Vater mir gibt, wird zu mir kommen, und wer zu mir kommt, den werde ich nimmer hinausstoßen (oder: von mir stoßen)“ (Jesus in Johannes Kapitel 6, Vers 37)

Ewig ist ewig

Lassen Sie sich nicht die Lüge andrehen, daß eine Ihrer Sünden Sie noch von Gott trennen könnte. Selbstredend, daß Sünden schlecht sind; Sünden tun weh (nach dem ersten schönen Kick) und schaden uns und anderen. Sünden sind nicht gut. Pornografie zum Beispiel zerstört graue Hirnzellen (sagt irdisch-weltliche Wissenschaft), verzerrt unsere schöne Sexualität mehr und mehr zur dämonischen Fratze, zerstört Ehen und schadet früher oder später der erektiven Potenz von Männern (Pamela Anderson warnt vor Pornografie). Aber keine Ihrer Sünden trennt Sie als Jesus-Schäfchen jemals wieder von Gott. „und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Helfer (oder: Anwalt, Beistand) geben, damit er bis in Ewigkeit bei euch sei“ (Jesus in Johannes Kapitel 14, Vers 16; Menge Bibel) • Sie verstehen schon, was „bis in Ewigkeit“ bedeutet, oder? Gut.

„Ihr dagegen seid (oder: lebt) nicht im Fleisch, sondern im Geist, wenn nämlich Gottes Geist wirklich in euch wohnt; wenn aber jemand den Geist Christi nicht hat, so gehört ein solcher (Mensch) ihm auch nicht an.“ (Römer Kapitel 8, Vers 9; Menge Bibel)