„Der HERR ist mein Hirte, darum leide ich keinen Mangel.“ (Psalm 23, Vers 1; NGÜ)

Haben Sie das gelesen? Wenn der Herr Ihr Hirte ist, also wenn Sie ein Jesus-Schäfchen sind, leiden Sie keinen Mangel. Da steht nicht: Dann leide ich nur ein bisschen Mangel. Oder: Dann leide ich nur manchmal Mangel. Nein, keinen Mangel.

Also, was fehlt Ihnen? Gesundheit, Geld, Lebensfreude, Erkenntnis? Gehen Sie zu Jesus, Ihrem Hirten, und bitten Sie ihn um was auch immer Sie brauchen.

Der Allmächtige und Allwissende ist Ihr himmlischer Vater

Wenn ich keinen Mangel leide, warum steht der Sack voller Geld dann noch nicht vor der Tür? Gott arbeitet nicht immer nach unserem Zeitplan. Und das ist auch gut so, denn er sieht von A bis Z und wir sehen manchmal noch nicht mal von A bis B. Deswegen ist er der Allmächtige und Allwissende. Und wir seine über alles geliebten Kinder. Wir müssen nicht immer alles verstehen, wir müssen nicht immer alle Lösungen sehen, wir „müssen“ nur glauben.

Also, glauben Sie, dass Sie keinen Mangel leiden, weil Jesus Ihr Hirte ist? Es geschieht nach Ihrem Glauben.

Sagen (!) Sie: Jesus, ich danke dir, dass du mein Hirte bist und ich dein Jesus-Schäfchen. So wie ein guter Hirte versorgst du mich reichlich. Ich muss nicht immer alles verstehen und ich muss nicht immer alle Zeitpläne wissen, weil ich weiß, dass du nur das Beste für mich willst. Für dich ist nichts unmöglich. (oder auch gerne in Ihren eigenen Worten)