Wir Menschen bilden uns schnell was ein. Im Guten wie im Schlechten. Dazu gehört auch, daß leider nicht wenige meinen, Gott würde andere Menschen lieben und ihnen helfen, sie selber aber ignorieren. Nichts ist falscher.

Gott liebt jeden Menschen. Und Gott liebt mich nicht mehr als Sie; und Theo Proselmann nicht mehr als Edeltrud Brenatkaiser.

Ja, aber warum hilft er mir dann nicht?
Gott liebt Sie nicht nur, sondern Gott hat auch immer alles unter seiner Kontrolle.
Was sagt uns das? Daß Gott uns etwas sagen will.

Jammern Sie also nicht (hey, dieser Ratschlag kommt von mir, dem Jammer-Weltmeister in diesem Universum… aber ich arbeite dran, daß es besser wird), sondern gehen Sie näher zu Gott. Besprechen Sie alles (auch mit Ihrem Genervtsein, Ihren Sorgen und Befürchtungen können Sie jederzeit zu Gott kommen; wenn einer Sie versteht und liebt, dann Gott). Suchen Sie mehr die Nähe zu Ihrem Schöpfer. Lesen Sie mehr in der Bibel.


Keine Panik! Es ist nur ein Test. Wir können Gott immer vertrauen


Gott bestraft Sie auch nicht.
Ja, aber warum passieren dann diese Dinge in meinem Leben?
Weil Gott Ihre Aufmerksamkeit haben will und an Ihnen arbeitet.

Ich habe in meinem Leben schon manches erlebt, Schönes und Katastrophales. Aber ich kann Ihnen aufgrund meiner Lebenserfahrung mit unumstößlicher Gewißheit versichern, daß zutrifft, was uns die Bibel mitteilt: „Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt…“ (Römer Kapitel 8, Vers 28)

Verbringen Sie einfach jeden Tag mehr Zeit mit Gott. Hey, das schreibt Ihnen der Zeit-verplemper-Weltmeister in diesem Universum (aber ich arbeite dran, daß es besser wird).