Viele sogenannte „Christen“ wollen uns einreden, es würde um unsere Werke gehen. Dabei kann Gott es nicht deutlicher ausdrücken, dass es einzig und allein seine Gnade und die ausgestreckte, rettende Hand von Jesus ist:

„Denn durch die Gnade seid ihr gerettet worden auf Grund des Glaubens, und zwar nicht aus euch (d.h. durch euer Verdienst) – nein, Gottes Geschenk ist es –, nicht aufgrund von Werken, damit niemand sich rühme.“ (Epheser Kapitel 2, Verse 8-9; Menge Bibel)

Wer wird entrückt?

Ja, gut, aber wie sieht’s bei der Entrückung aus? Dafür muss man doch sicherlich seine Fahrkarte verdienen. 

Auch hier ist die Bibel klipp und klar: „Und ich werde Wunderzeichen erscheinen lassen oben am Himmel und Wahrzeichen unten auf der Erde: Blut und Feuer und Rauchwolken. Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, bevor der Tag des Herrn kommt, der große und herrliche. Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.‹«“ (Apostelgeschichte Kapitel 2, Verse 19-21; Menge Bibel)

Haben Sie das gelesen? „Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.“

Jeder, der den Namen des Herrn anruft.

  • Auch Alkoholiker? Jeder, der den Namen des Herrn anruft.
  • Auch Lügner und Betrüger? Jeder, der den Namen des Herrn anruft.
  • Auch Jesus-Schäfchen, die nicht in die Kirche gehen? Jeder, der den Namen des Herrn anruft.
  • Auch Jesus-Schäfchen, die nicht getauft sind? Jeder, der den Namen des Herrn anruft.
  • Auch Jesus-Schäfchen, die nur manchmal in der Bibel lesen? Jeder, der den Namen des Herrn anruft.

Natürlich reden wir damit die Sünde nicht klein. Im Gegenteil. Wir bedanken uns voller Freude bei unserem Jesus, der all unsere Sünden auf sich genommen hat und den teuren, schmerzhaften Preis dafür vor rund 2.000 am Kreuz bezahlt hat.

Und natürlich ist Bibel lesen oder Teil einer guten Kirchengemeine zu sein gut für uns. Aber es geht nicht um unsere Werke. Es geht einzig und allein darum, ob wir durch Jesus gerettet sind — vollkommen gerecht, heilig und tadellos. Denn alle Jesus-Schäfchen werden gerettet. Und die, die zu den Zeiten der Entrückung hier auf Erden sind, werden auch entrückt.

Also, wie schaut’s bei Ihnen aus? Sind Sie schon gerettet?