Der Teufel ist unser Feind. Gott ist unser Freund.
Der Teufel will stehlen, zerstören und kaputt machen; er „kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.“ (Jesus in Johannes 10:10)

Meinen Sie, zu einem Leben, das Jesus Ihnen in Fülle geben will, gehört Krankheit? Natürlich nicht.

ktnj-nun-helie-ich-dich

Rund 1/5 vom Evangelium dreht sich um die Heilungen, die Jesus durchführte: Von den insgesamt 3.779 Versen der vier Evangelien (Matthäus, Markus, Lukas, Johannes) drehen sich 727 konkret über die Heilungen von körperlichen oder Geisteskrankheiten. (Quelle: Gary Wiens, „The Healing Ministsry of Jesus“, International House of Prayer Northwest; zitiert nach „31 Individual Healings of Jesus Christ“, aufgerufen am 4.12.2015)
• Keine andere Thematik in den vier Evangelien erhält so viel Aufmerksamkeit wie die Heilungen durch Jesus. Ist das ein Hinweis darauf, dass Gott und Jesus Ihre Gesundheit egal ist? • Lassen Sie sich nicht die Lüge andrehen, Gott oder Jesus würde Sie mit Krankheiten strafen. • Gott und Jesus wollen Sie gesund sehen.

Wie arbeitet Gott mit uns?

Gott benötigt keine Krankheit, um an und mit Ihnen zu arbeiten. Jesus betet(e) zu Gott: „Heilige sie in deiner Wahrheit: dein Wort ist Wahrheit.“ (Jesus in Johannes 17:17) Wie werden wir also geheiligt? Jesus bittet Gott nicht darum, dass er uns Krankheiten und Leid schickt, um uns zu heiligen und zu entwickeln. Wir sollen durch die Wahrheit (Gottes Wort) geheiligt werden. Und Gottes Wort ist nicht „nur“ das geschriebene Wort (Bibel), sondern das Wort ist auch Jesus selber: „Er, der das Wort ist, wurde Mensch und lebte unter uns“ (Johannes 1:14)
(„Und das Wort wurde Fleisch (= Mensch) und nahm seine Wohnung unter uns, und wir haben seine Herrlichkeit geschaut, eine Herrlichkeit, wie sie dem eingeborenen (= einzigen) Sohne vom Vater verliehen wird; eine mit Gnade und Wahrheit erfüllte.“ Johannes 1:14; Menge Bibel)

Jesus schenkt Ihnen Wahrheit + Gnade

Wie arbeitet also Gott an und mit uns? Durch die Bibel (lesen Sie also in der Bibel) und durch Jesus (bauen Sie also Ihre persönliche Beziehung zu Jesus auf und aus).
Womit ist Jesus erfüllt? Mit Gnade und Wahrheit. Heiligen Sie sich in der Wahrheit (werden Sie mehr und mehr frei von allen Knechtungen und Sünden). Und genießen Sie die unverdiente Gnade, mit der Jesus Ihnen begegnet und Sie beschenken will. Da braucht Gott keine Diabetes, die er in Ihr Leben schickten müßte, um Ihnen etwas beizubringen. Die Bibel sagt uns deutlichst, von wem Krankheit kam. Lesen Sie die ersten Kapitel von Hiob. Der Teufel ist es, der Hiob die Katastrophen und auch die Krankheit ins Leben schickte. Gott ließ es zu. Aber nur so lange, bis Hiob das wahre Wesen von Gott erkannte (und liebte). Bauen Sie also Ihre Beziehung zu Gott und Jesus weiter aus. Und: Danken Sie Gott nicht für irgendwelche Krankheiten, die Sie (noch) haben. Sondern danken Sie Gott, dass er Sie heilen wird.