Viel zu oft machen wir gar nichts, weil wir Angst haben, etwas falsch zu machen. Oder wir machen gar nichts, weil wir denken, wir könnten nicht genug machen.

Anstatt dem Obdachlosen 5 Euro zu geben, die wir im Portemonnaie haben, geben wir gar nichts, weil wir keinen 20er haben. Anstatt unseren Verwandten eine nette Karte zum Geburtstag zu schicken, schicken wir gar nichts, weil wir keine Zeit haben Geschenke zu kaufen. Anstatt ein einfaches Gebet für jemanden, der trauert zu beten, machen wir gar nichts, weil wir Angst haben, dass wir den Schmerz, die Hoffnungslosigkeit, die Trauer nicht nehmen können.

Ich falle auch leider viel zu Oft in diese Falle. Aber darf ich Ihnen etwas sagen schreiben? Diese Menschen würden sich über die kleinste Geste freuen. Auch wenn Sie es nicht perfekt machen, machen Sie etwas — geführt vom Heiligen Geist.

Sogar ein einziges Glas kaltes Wasser wird nicht unbelohnt bleiben: „Und wer einem von diesen gering Geachteten auch nur einen Becher kaltes Wasser zu trinken gibt, einfach weil er mein Jünger ist, der wird – das versichere ich euch – nicht ohne Lohn bleiben.“ (Matthäus Kapitel 10, Vers 42; Menge Bibel)

Jesus freut sich so sehr, wenn Sie anderen in seinem Namen helfen. Auch wenn es nicht perfekt ist. Auch wenn es nicht viel ist. Auch wenn es nur ein Becher kaltes Wasser ist.



Wie kann ich einen Trauernden trösten?

Nur Gott kann trösten. Wir können vielleicht eine Schulter zum weinen anbieten. Wir können ein einfaches Gebet anbieten. Wir können einen Blick anbieten, mit dem wir sagen, ‚Ich habe keine Ahnung wie doll dieser Schmerz wehtut. Ich habe keine Antwort dafür. Aber ich bin hier.‘

Wie lange soll man trauern?

Machen Sie sich klar, dass Sie niemanden aus dem tiefen Kummer rausbringen können. Nehmen Sie sich diesen Druck. Ihr liebevoller himmlischer Vater kann und will trösten. Sie müssen niemanden aus dem Kummer retten. Aber Sie können da sein. Sie können beten.

„Gepriesen sei der Gott und Vater unsers Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und der Gott alles Trostes, der uns in aller unserer Trübsal tröstet…“ (2. Korinther Kapitel 1, Verse 3-4; Menge Bibel)

Wie kann ich für Trauernde beten?

Als Jesus-Schäfchen haben wir den Heiligen Geist in uns. Wir können in allem um seine Weisheit, Führung und Hilfe bitten. Also, auch wenn wir für Trauernde beten, können wir uns auf unseren mächtigen Helfer verlassen.

Hier ein Beispiel, wie sich ein Gebet für Trauernde anhören könnte:

Mein lieber himmlischer Vater, ich danke dir, dass du uns in allem hilfst. Ich danke dir, dass du meiner Bekannte / meinem Bekannten (gerne können Sie dessen Namen sagen) hilfst. Du bist der Gott alles Trostes und du stehst ihnen auch jetzt bei. Ich bete, dass du ihnen auch wieder deine Freude gibst und ihnen jeden Tag Hoffnung schenkst. Lass Sie deine Liebe immer mehr erkennen. Im Namen von Jesus bete ich. Amen.

Könnte Sie auch interessieren:
Wie lange darf man trauern?
Was tun wenn wir beten und unser Verwandter trotzdem stirbt?

KTNJ UNTERSTÜTZUNG
Keine Tricks – nur Jesus ist von der finanziellen Unterstützung unserer Leser abhängig.
Diesen Monat liegen wir bei 17% von unserem Ziel.
Wenn auch Sie unsere Arbeit mit Ihrem Geldgeschenk unterstützen möchten, sagen wir Danke!
Hier können Sie mehr erfahren.

*Wir sind kein Verein und keine gemeinnützige Organisation. Wir stellen keine Spendenquittungen aus. Wir bitten aber um Ihre finanzielle Unterstützung für unser Bemühen, Gottes Wort zu verbreiten.