Da wundert man sich. Ab und an hört man, daß jemand von sich behauptet, er sei ein Christ, aber er sei kein neugeborener / wiedergeborener Christ.
Das aber geht gar nicht. Wer das sagt? Jesus.

„… ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.“ (Jesus in Johannes Kapitel 3, Vers 3) oder auch „Wundere dich nicht, dass ich dir sagte: Ihr müsst von neuem geboren werden.“ (Vers 7)

Was heißt das?

Jesus hat klar gemacht, daß wir nur dann ins Paradies / Himmel und zu Gott kommen, wenn wir Jesus als unseren persönlichen Retter und Herrn annehmen: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich.“ (Jesus in Johannes Kapitel 14, Vers 6)

In dem Moment, wo wir Jesus annehmen, wird unser wahres Ich, unser innerer Mensch, neugeboren. Wir sind ein Geist (kein Schloßgespenst, sondern eine spirituelle, geistige Persönlichkeit; nach Gottes Ebenbild erschaffen, der ebenfalls Geist ist). Und der wird neugeboren und in dem Augenblick auch vom Heiligen Geist versiegelt.

Jesus angenommen. Müßte ich nicht ‚was fühlen? Nein. Es geht nicht um unsere Gefühle, sondern um unseren Glauben

Unser wahres Ich, unser Geist, ist geschützt

Unser wahres Ich, unser neugeborener Geist, ist für den Teufel unerreichbar. Unsere Seele (Verstand, Gefühle, Erinnerungen…) und unser Körper sind weiterhin für den Teufel erreichbar. Deshalb ist es so wichtig, daß wir uns nicht auf unsere Gefühle, unsere Erinnerungen, unseren irdisch-weltlichen Verstand (in geistigen, spirituellen Fragen) verlassen, sondern daß wir durch Lesen der Bibel unsere geistige Identität erkennen und ihren positiven Einfluß auf unser Denken und unsere Gefühle ausbauen.

Unser Verstand ist prima, wenn er uns sagt, nicht bei eisigem Schneetreiben und -13 Grad in der Unterhose eine 15-km-Wanderung zu unternehmen; unser Verstand kann uns aber nicht helfen, wenn es um die Kraft und Macht geht, die wir als Bürger von Gottes Königreich über unser Leben haben.

Der Verstand mag beim Lesen des Mahnbriefes der Bank sagen: ‚Die Situation ist derart verworren, da kommst du nie wieder raus‘. Gott aber sagt: „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott. Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark, ja, ich halte dich mit meiner hilfreichen Rechten.“ (Gott in Jesaja Kapitel 41, Vers 10) — Lesen Sie auch noch den herrlichen Vers 13 von dem Kapitel (raffiniert, wie ich Sie zum Aufschlagen und Lesen der Bibel animieren will, oder? Aber Sie werden sehen: der Vers 13 von Jesaja Kapitel 41 ist wirklich schön Mut-machend).

Was ist bitteschön ein neugeborener Christ?

Und ohne diesen Vorgang, geistig neugeboren zu werden, sind wir laut Bibel für immer an die Hölle verloren und werden niemals bei Gott im Himmel / Paradies sein. Wie sagt(e) Jesus? „… ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.“ (Jesus in Johannes Kapitel 3, Vers 3)

Zu sagen: ‚Ich bin Christ, aber ich bin kein neugeborener / wiedergeborener Christ‘, ist also schlichtweg nicht möglich. Wenn jemand Jesus als seinen persönlichen Retter und Herrn angenommen hat, ist er (sie natürlich auch) neugeboren und gerettet.
Wenn jemand das nicht macht, ist er kein Christ, kein neugeborener Nachfolger und kein geretteter Anhänger von Jesus.
Will sagen: Wer wirklich Christ ist, ist auch neugeboren.

Lesen Sie auch: Wie kann ich sicher sein, gerettet zu sein? Der Lackmus-Test

KTNJ UNTERSTÜTZUNG
Keine Tricks – nur Jesus ist von der finanziellen Unterstützung unserer Leser abhängig.
Diesen Monat liegen wir bei 45% von unserem Ziel.
Wenn auch Sie unsere Arbeit mit Ihrem Geldgeschenk unterstützen möchten, sagen wir Danke!
Hier können Sie mehr erfahren.

*Wir sind kein Verein und keine gemeinnützige Organisation. Wir stellen keine Spendenquittungen aus. Wir bitten aber um Ihre finanzielle Unterstützung für unser Bemühen, Gottes Wort zu verbreiten.