Mein Vater hat Jahrzehnte (!) gewartet bis er angefangen hat über Gott zu schreiben. Und wo er endlich angefangen hat, konnte er endlich sehen, warum Gott ihn so lange immer wieder damit „genervt“ hat. Er hat Keine Tricks – nur Jesus angefangen und über die Jahre haben wir Millionen von Menschen erreicht. • Könnte Sie interessieren: Der allererste KTNJ Artikel: Gott oder Lottogewinn?

Und wie froh waren die Menschen, denen mein Vater mit seiner Arbeit geholfen hat. Wie froh waren die Menschen, die die Heilsbotschaft gehört haben und jetzt für alle Ewigkeit vor dem SchreiHorror der Hölle gerettet sind.

„Nun ist es aber doch so: Den Herrn anrufen kann man nur, wenn man an ihn glaubt. An ihn glauben kann man nur, wenn man von ihm gehört hat. Von ihm hören kann man nur, wenn jemand da ist, der die Botschaft von ihm verkündet.“ (Römer Kapitel 10, Vers 14; Neue Genfer Übersetzung)

Kleiner Einschub: Natürlich hat mein Vater niemanden gerettet. Es ist der Heilige Geist, der wirkt. Mein Vater hatte nur die Finger, die auf der Tastatur getippt haben. Oh, und das war immer ein lautes Tippen… lustiger Weise schreibe ich diese Worte auf seiner alten Tastatur.

Gott verkünden

Was schieben Sie vor sich her?

Nun die Frage… was schieben Sie schon Tage, Wochen, Monate, Jahre vor sich her? Vielleicht ist es das Lesen der Bibel. Oder das tägliche Gespräch mit Gott. Oder vielleicht ist es, dass Sie Gottes Wort verbreiten. Oder vielleicht ist es, dass Sie endlich die rettende Hand von Jesus annehmen. Ich weiß nicht, was es bei Ihnen ist, aber Sie müssen nichts vor sich herschieben. Sie haben doch Ihren Gott.

Manchmal weiß ich nicht, worüber ich schreiben soll. Ich warte darauf, dass ich irgendwie „inspiriert“ werde. Aber ganz ehrlich… meistens kommt die Inspiration nicht. Meistens spalten sich nicht die Wolken, meistens erklingt kein EngelChor und meistens fallen auch keine fertig-geschrieben Artikel auf meinen Schoß. (Okay, sogar „meistens“ ist übertrieben… das ist alles noch nie passiert)

Nein, meistens „muss“ ich einfach anfangen. Und die Worte kommen beim schreiben. Ich bitte den Heiligen Geist um Führung und fange an. Und plötzlich fließt es einfach. Plötzlich kommen mir die Worte. Plötzlich kommt die Inspiration.

Wir wissen nicht, wie viel Zeit wir noch haben

Vergeuden Sie nicht Ihre wertvolle Zeit. Wir wissen nicht, wann die Entrückung stattfindet. Wir wissen nicht, wann oder ob unser irdischer Tod kommt.

Wenn Jesus uns heute Nacht zu sich holt, würden Sie dann bereuen, dass Sie nicht das getan haben, was Gott Ihnen gesagt hat? Und wenn Jesus erst in 10 Jahren kommt, dann denken Sie mal darüber nach, wie viel Sie für ihn in dieser Zeit wirken können, wenn Sie heute anfangen würden.

Pro Tag nehmen weltweit mehr als 115.000 Menschen Jesus Christus als ihren Retter und Herrn an (Quelle: „The Signature of God“ von Grant R. Jeffrey, Colorado Springs, 2010, Seite 37) Wie sehr freuen sich diese 115.000 Menschen, dass sich jemand die Zeit genommen hat, die Frohe Botschaft zu verkünden?

Fangen Sie einfach an

  • Wenn Sie mehr Bibel lesen wollen, dann müssen Sie nicht erst auf den perfekten Zeitpunkt warten. Nein, fangen Sie einfach an.
  • Wenn Sie mehr beten wollen, dann müssen Sie nicht warten, bis Sie Gott „fühlen“. Nein, fangen Sie einfach an.
  • Wenn Sie über Gott schreiben wollen, dann müssen Sie nicht warten, bis Sie von Gott ein Zeichen kriegen. Nein, fangen Sie einfach an. Und wenn es keine Website ist, dann schreiben Sie halt Postkarten mit Bibelversen an Ihre Verwandten. Fangen Sie einfach an und Gott führt Sie schon.

Wie schon gesagt, ich bitte den Heiligen Geist immer um Weisheit und Führung bevor ich anfange. Das muss kein langes, kompliziertes Gebet sein. Ein einfaches „Heiliger Geist, bitte gib mir Weisheit“ langt.

Und wenn Sie so gar keine Lust haben?

Auch hier hilft Gott. „denn Gott ist es, der beides, das Wollen und das Vollbringen, in euch wirkt, damit ihr ihm wohlgefallt“ (Philipper Kapitel 2, Vers 13; Menge Bibel)

Bitten Sie ihn einfach um Hilfe. ‚Wie? Ich kann Gott sagen, dass ich keine Lust habe Bibel zu lesen und ihn bitten mir dabei zu helfen?‘ Natürlich. Sie müssen Gott nichts vormachen. Er hilft Ihnen so gerne. Seien Sie ehrlich und bitten Sie ihn um Hilfe.

Gott hat so viele schöne Werke für Sie vorbereitet. Was für ein tolles Abenteuer Sie wohl erwartet…?

„Denn was wir sind, ist Gottes Werk; er hat uns durch Jesus Christus dazu geschaffen, das zu tun, was gut und richtig ist. Gott hat alles, was wir tun sollen, vorbereitet; an uns ist es nun, das Vorbereitete auszuführen.“

Epheser Kapitel 2, Vers 10; NGÜ

Oder wie es in einer anderen Übersetzung steht:

„Denn sein Gebilde sind wir, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken, die Gott im voraus bereitgestellt hat, damit wir in ihnen wandeln könnten.“

Epheser Kapitel 2, Vers 10; Menge Bibel

KTNJ UNTERSTÜTZUNG
Keine Tricks – nur Jesus ist vollkommen von der finanziellen Unterstützung unserer Leser abhängig. Diesen Monat haben wir schon 3.551 Euro von unserem 5.000 Euro Ziel für diesen Monat! Das sind 71%!

Wenn auch Sie unsere Arbeit mit Ihrem Geldgeschenk unterstützen möchten, sagen wir Danke!
Hier können Sie mehr erfahren.